Fakultät V
HsH  /  Fakultät V /  Startseite 

Herzlich Willkommen auf der Website der                                                                    Fakultät V – Diakonie, Gesundheit und Soziales


Veröffentlichungen

Begemann/ Seidel
Mattke
Frey/ Scheiwe/ Wersig

                                                                                                                                                       mehr


Die Hochschule Hannover (HsH) vergibt wieder ca. 80 WIR/Deutschland STIPENDIEN und 112 Landesstipendien Niedersachsen.

Die Bewerbungsphase läuft vom 1.9.2015 bis zum 9.10.2015.

Informationen zum WIR/Deutschland STIPENDIUM finden Sie hier 

Informationen zum Landesstipendien Niedersachsen finden Sie hier


Selbstverständlich unterschiedlich!

Wer Inklusion will, (er-)findet Wege.

Filmsichtung & Diskussion

Mi., 09.09. und Di., 13.10.2015  

17:30 bis ca. 19 Uhr; Eintritt frei!
Anmeldung bis 31.08. unter www.mitte.nifbe.de

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                      zum Flyer



Neue Studie zur Unterbesetzung im Pflegedienst der Krankenhäuser

Der Pflegedienst deutscher Krankenhäuser ist seit mehr als 20 Jahren unterbesetzt und auf den Normalstationen fehlen mittlerweile mehr als 100.000 Stellen für Pflegepersonal. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Hochschule Hannover.                                                                                                                                                                                              mehr


Psychodrama-Tag 2015 Existenz und Begegnung am 09. Oktober 2015

Auch in diesem Jahr wird am 09. Oktober 2015 eine eintägige Psychodrama Tagung angeboten mit dem Thema "Existenz und Begegnung". Dr. med. Reinhard Krüger wird zum Thema "Selbstsupervision mit dem psychodramatischen Dialog" vortragen. Tagungsort ist die HsH Fakultät V, die Veranstaltung findet im Theatersaal statt.
Mehr zu den Inhalten finden Sie unter folgendem Link: www.psychodramatage-hannover.de

Die Tagung wird gemeinsam ausgerichtet von HsH // Fakultät V - IACC // International Association for Consulting Competence - Bildungswerk Ver.di Niedersachsen - Psychodramainstitut für Europa - Institut für Psychodrama Dr. Ella Mae Sharon - Zentrale Einrichtung für Weiterbildung der Leibniz Universität

Psychodramatische Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt.


Neuer Professor für Diakoniewissenschaft und Systematische Theologie

Prof. Dr. Alexander Dietz

Seit dem 1. August bekleide ich die Professur für Diakoniewissenschaft und Systematische Theologie an der Hochschule Hannover, Fakultät V, Abteilung Religionspädagogik und Diakonie. Nach meinem Studium der Evangelischen Theologie, Philosophie und BWL habe ich zum Thema theologische Wirtschaftsethik promoviert und zum Thema Medizinethik habilitiert. Anschließend habe ich sechs Jahre im Bereich der kirchenkreislichen Diakonie und zuletzt über vier Jahre in der landesverbandlichen Diakonie gearbeitet. Ich bin Pfarrer im Ehrenamt. Meine Arbeitsschwerpunkte sind neben der Ethik die theologischen Grundlagen der Diakonie, Anthropologie, Armutspolitik und sozialanwaltschaftliche Diakonie. Es ist mir ein Anliegen, Theologie als Ideologiekritik zu betreiben, seien es nun Ideologien im Bereich der Gesellschaft, der Kirche, der Diakonie oder dem eigenen Denken. Dabei werbe ich dafür, die aktuelle Relevanz der befreienden reformatorischen Grundeinsicht Martin Luthers im Blick zu behalten. In diesem Sinne freue ich mich auf den Dialog mit den Studierenden sowie den Kolleginnen und Kollegen.     Kontaktdaten



Prof. Dr. Michael Simon und Prof. Dr. Barbara Hellige zu Mitgliedern der Gründungskonferenz für eine niedersächsische Pflegekammer berufen

Prof. Dr. Michael Simon und Prof. Dr. Barbara Hellige aus der Fakultät V der Hochschule Hannover wurden von Sozialministerin Cornelia Rundt zu Mitgliedern der Gründungskonferenz für eine niedersächsische Pflegekammer berufen. Die niedersächsische Landesregierung plant, ähnlich wie bereits mehrere andere Bundesländer, die Errichtung einer Pflegekammer. Ein entsprechendes Landesgesetz wurde vor kurzem vorgelegt und die organisatorischen Vorbereitungen für die Errichtung der Pflegekammer haben begonnen.
Eine der ersten Maßnahmen zur Vorbereitung der Errichtung einer Pflegekammer ist die Berufung einer ‚Gründungskonferenz’. Aufgabe der Gründungskonferenz ist es, die Errichtung der Pflegekammer administrativ vorzubereiten und die erforderliche begleitende Aufklärungs- und Informationsarbeit zu leisten.


Erstsemestermodul Soziale Arbeit

Zum Abschluss des Erstsemestermoduls hat Fr. Dr. Doreen Müller von der Universität Göttingen am 01.07.2015 einen Vortrag mit dem Titel „Refugees Welcome?! Soziale Arbeit mit Flüchtlingen im Kontext von einwanderungspolitischen Wandlungsprozessen und Kontinuitäten“ gehalten. In ihrem Vortrag spannte sie den Bogen von einwanderungspolitischen Bestrebungen und Entwicklungen hin  zu konkreten Dilemmata in der sozialarbeiterischen Praxis und knüpfte so sinnvoll an die Erkenntnisse aus dem Problemorientierten Lernen im Modul 1 an. In der anschließenden Diskussion zeigte sich, nicht nur bei Studierenden aus dem ersten Semester, die Notwendigkeit einer selbstbewussten professionellen Haltung, zu deren (Weiter)entwicklung diese Veranstaltungen einen produktiven Beitrag geleistet hat.



Forschung zur Hospizarbeit an der Fakultät V erfolgreich beendet

Die Forschungskooperation „Nachhaltige Qualifizierung des Ehrenamtes in der ambulanten Hospizarbeit und Palliativversorgung in Niedersachsen“ zwischen der Fakultät V und der Hospiz LAG Niedersachsen sowie der Hospizstiftung Niedersachsen wurde erfolgreich abgeschlossen                                                                                                                                                                                 mehr



Abteilung Soziale Arbeit solidarisiert sich mit dem Streik der Sozialarbeiter_innen und Kita-Mitarbeiter_innen

Die Lehrenden und Studierenden der Abteilung Soziale Arbeit der Fakultät V der Hochschule Hannover unterstützen den Streik der Sozialarbeiter_innen und Kita-Mitarbeiter_innen für eine Eingruppierung in höhere Entgeltgruppen. Die Höhergruppierung ist notwendig, um eine Abkoppelung der öffentlichen Beschäftigten von der allgemeinen Gehaltsentwicklung akademischer Berufe zu verhindern. Sie ist ferner notwendige Konsequenz einer steigenden Bedeutung und einer zu steigernden Wertschätzung der Sozialen Arbeit. Dies gilt insbesondere in einer Gesellschaft, die durch eine zunehmend ungleiche Verteilung von materiellen und immateriellen Ressourcen und der Exklusion großer Teile der Bevölkerung von diesen Ressourcen geprägt ist.
Nur eine angemessen bezahlte Soziale Arbeit kann den sozialpolitisch formulierten Auftrag, den sozialen und politischen Menschenrechten zur Verwirklichung zu verhelfen, umsetzen! Deshalb werden die kommunalen Arbeitgeber aufgefordert, die Forderungen der Streikenden zu erfüllen.


neue Verwaltungsprofessorin in der Heilpädagogik

Dr. Jana Zehle

Seit dem 1. April 2015 habe ich eine Verwaltungsprofessur für Heilpädagogik an der Hochschule Hannover in der Abteilung Heilpädagogik. Mein Arbeitsschwerpunkt liegt auf der Inklusion/Integration. Hier kann ich auf jahrelange Erfahrungen in- und außerhalb der Hochschule zurückblicken, sowohl in Deutschland, als auch in anderen Ländern. Nicht nur in der Lehre, sondern in den unterschiedlichen Bereichen der Hochschule und Hochschulentwicklung möchte ich dazu beitragen, dass das Prinzip Inklusion beachtet und umgesetzt wird und somit einen Beitrag zu mehr Chancengerechtigkeit an der Hochschule leisten.Ich freue mich auf die Begegnung , den Austausch und die Zusammenarbeit mit Koleg_innnen und Studierenden an der Hochschule Hannover.                                                          Kontaktdaten



Forschungsprojekt „Evaluation traumapädagogischer Arbeit in therapeutischen Wohngruppen des Stephansstifts Hannover“ wurde erfolgreich abgeschlossen.

Im WiSe 2011/12 begann unter der Leitung der beiden Professorinnen Frau Dr. Ulrike Ernst und Frau Dr. Ulrike Mattke von der Hochschule Hannover Fakultät V Abteilung Heilpädagogik, im Auftrag des Stephansstifts Hannover, das Forschungsprojekt.
Es eröffnete einen tiefgehenden Einblick in die Arbeit mit traumatisierten jungen Frauen in zwei therapeutischen Wohngruppen des Stephansstifts.
Die Zeit bis zur öffentlichen Präsentation der Ergebnisse im Stephansstift am 03.03.2015 war nicht nur spannend für alle Beteiligten, sondern beförderte in hohem Maße positive Ergebnisse und eröffnete gerade auch Studierenden der Heilpädagogik einen Einblick in angewandte Wissenschaft.

Zur PowerPoint Präsentation
Zum Einführungstext


Gremien in Fakultät V gewählt

Der neu gewählte Fakultätsrat der Fakultät V kam am 02. Februar 2015 zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen und wählte das Dekanat und die Studienkommission ab 1. März.

mehr

Selbstverständlich unterschiedlich! Wer Inklusion will, (er-)findet Wege

In dem vom nifbe-Regionalnetzwerk Mitte produzierten Film „Selbstverständlich unterschiedlich! Wer Inklusion will, (er-)findet Wege" zeigen sich die vielfältigen Facetten von Inklusion in der Praxis. Er dokumentiert die inklusiven Ansätze der pädagogischen Arbeit in der Kita Rut-Bahlsen-Zentrum der Landeshauptstadt Hannover. Durch Aufnahmen aus den unterschiedlichen Bereichen der Kita (Krippe, Kita, Hort, Beratungszentrum) werden verschiedene Bereiche der Organisation unter inklusiven Gesichtspunkten beleuchtet. In Form von Interviews wird die wissenschaftliche Sicht aufgegriffen. Aus der Abteilung Heilpädagogik begleiten Frau Prof. Dr. Dörte Detert und Stephan Ullrich das Rut-Bahlsen-Zentrum seit 2 Jahren und haben auch die Umsetzung des Films unterstützt. Auf diese Weise werden im Film Theorie und Praxis eng miteinander verwoben.                                                                                                                                    mehr



neue dezentrale Gleichstellungsbeauftragte

Der Fakultätsrat der Fakultät V hat Frau Prof. Dr. Karin Lenhart-Roth  mit sofortiger Wirkung zur neuen dezentralen Gleichstellungsbeauftragten gewählt.  Sie steht Ihnen jederzeit gerne als  Ansprechpartnerin zur Verfügung. Die Sprechstunde findet während des Semesters immer donnerstags von 13 bis 14  Uhr statt sowie nach Vereinbarung unter: karin.lenhartat-zeichenhs-hannover.de

 



Studiengangsangebot der Fakultät V

Die Fakultät V bietet am Standort Blumhardtstraße in Hannover Kleefeld derzeit an:


Die über 1200 Studierenden erleben während ihrer Zeit an der Fakultät eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis.


Abteilungen der Fakultät V

Die Fakultät V umfasst vier Abteilungen, über deren Angebot Sie sich auf den folgenden Seiten informieren können:



Anschrift

Hochschule Hannover
Blumhardtstr. 2
30625 Hannover

Tel.: 0511/9296-0
Fax: 0511/9296-3203

Postanschrift:
Postfach 690363
30612 Hannover

So erreichen Sie uns mit 
Öffentlichen Verkehrsmitteln 
mit dem Auto.

Desweiteren finden Sie hier einen 
Lageplan.




Webmaster Fakultät V 01.09.2015  
 Suchen