Fakultät V
HsH  /  Fakultät V /  Startseite 

                       Herzlich Willkommen auf der Website
                der Fakultät V – Diakonie, Gesundheit und Soziales



Veranstaltungen

Projekt- und Exkursionswoche

Auch in diesem Semester bietet die Projekt- und Exkursionswoche, die vom 06. bis 10. Juni stattfindet, wieder ein vielfältiges Programm an. An allen Tagen der Projektwoche werden Vorträge und Wokshops nicht nur zu Themen des Studiums, sondern auch zu aktuellen Fragen des gesellschaftlichen Zusammenlebens angeboten. Auch Kreativ-Wokshops kommen nicht zu kurz. Ebenso sind Exkursionen und ein Fachtag im Programm.

das Programmheft und die Anmeldelisten finden Sie hier


Flüchtlingspolitik - quo vadis?

Mindestens 121 Brandanschläge wurden im Jahr 2015 auf Unterkünfte für geflüchtete Menschen verübt. Dazu gab es Hunderte weiterer Gewaltattacken gegen Flüchtlingsasyle. Ein furchtbarer Rekord in der Geschichte der Bundesrepublik! Gleichzeitig gab es eine Welle der Hilfsbereitschaft und Unterstützung der vor Krieg, Terror und Elend geflüchteten Menschen. Wie sieht in dieser widersprüchlichen Situation die Flüchtlingspolitik in Europa, in Deutschland, in Niedersachsen und in Hannover aus? Welche Rolle ist dabei der Sozialen Arbeit zugedacht? Welche Rolle sollte sie spielen? Was sollten Standards einer „Flüchtlingssozialarbeit“ sein? Um diese Fragen geht es in der Vortragsreihe, die an der Fakultät 5 der Hochschule Hannover im Sommersemester stattfindet. Kontakt: Prof. Dr. Wolfram Stender

Flyer


Zeitansage Hochschulgottesdienste

Im Sommersemester 2016 stehen die Hochschulgottesdienste in der Kapelle auf dem Campus in der Blumhardtstr. 2 unter dem Generalthema: "Wirklich wahr!? Zeitansagen zwischen Zweifel und Zuversicht". Die Gottesdienste finden mittwochs von 13.30 Uhr bis 14 Uhr statt und werden von Studierenden des Gottesdienstmoduls, Studierenden verschiedener Semester der Religionspädagogik, Lehrenden, Studierendenpfarrerinnen, Lehrbeauftragten und andere gehalten.

mehr



Aktuelles

Völlig überarbeitete Neuauflage
Uta Oelke (Hrsg.) (2016): Pflegebasiswissen. Reihe: In guten Händen.

Übersichtlich aufbereitet zeigt das Buch alle wesentlichen Inhalte für die praktische Pflege. Grundlegende Einführungen in naturwissenschaftlich-medizinische, sozialwissenschaftliche und rechtliche Themen stellen das pflegerische Wissen in einen Bezugsrahmen. Zahlreiche Abbildungen, konkrete Beispiele aus dem Pflegealltag und klar formulierte Texte erleichtern selbst leseungeübten Personen das systematische Lernen. Das Buch gliedert sich in drei Lernbereiche:
 - Lernen und arbeiten
 - Menschen pflegen
                                             - Menschen in ihrem Lebensalltag begleiten
[ Berlin: Cornelsen Schulverlage - ISBN: 978-3-06-451015-9, 9783064510159 ]



Neuerscheinung: Armut und Ausgrenzung überwinden. Impulse aus Theologie, Kirche und Diakonie. Alexander Dietz / Stefan Gillich (Hrsg.)

Wachsende Armut und soziale Spaltung in Deutschland und Europa sowie die Forderung nach Integration und Teilhabe anstelle von Ausgrenzung und Abschottung stellen unsere Gesellschaft vor große Herausforderungen. Kirche und Diakonie als wesentliche gesellschaftliche Akteure müssen sich aktiv beteiligen. Namhafte Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft, Kirche und Diakonie erörtern aus ihrer jeweiligen Perspektive die Potenziale, die gerade heute in einem diakonischen Aufbruch der Kirche, in einer menschenrechtsorientierten politischen Verantwortungsübernahme und in einer auf dem christlichen Menschenbild gegründeten Sozialanwaltschaft liegen.
Mit Beiträgen von Uwe Becker, Heinrich Bedford-Strohm, Jürgen Borchert, Arnd Brummer, Michael David, Alexander Dietz, Ulrich Duchrow, Johannes Eurich, Stefan Gillich, Martin Hein, Wolfgang Huber, Ernst-Ulrich Huster, Volker Jung, Margot Käßmann, Alexa Köhler-Offierski, Ulrich Lilie, Jens Rannenberg, Horst Rühl, Bernd Schlüter, Franz Segbers, Martin Stöhr, Theodor Strohm, Theo Sundermeier, Gerhard Wegner und Katharina Wegner
[ Evangelische Verlagsanstalt Leipzig - ISBN 978-3-374-04413-9 ]



Deutsch-französische Projektwoche an der Fak. 5

In der Woche vom 18.4. bis zum 23.4.16 war auf dem Campus in Kleefeld eine Gruppe von 14 Studierenden vom Institut Régional du Travail Social (IRTS) in Marseille zu Besuch. Zusammen mit einer Gruppe von 15 Studierenden der Hochschule Hannover wurden Inhalte zum Thema „Umgang mit Fremdheiten am Beispiel der Flüchtlingssituation in Frankreich und Deutschland“ bearbeitet und ausgetauscht.

mehr



Fit in den Sommer: Das neue Sportprogramm des Hochschulsports ist online!

 Das Sportprogramm des Zentrums für Hochschulsport (ZfH) für das Sommersemester 2016 ist online! Auch in diesem Sommer hat das ZfH wieder über 100 Sportarten im Programm und organisiert viele sportliche Events und Turniere. Die Online-Anmeldung für Studierende und Bedienstete aller hannoverschen Hochschulen beginnt am 29.03.2016!

mehr



Rauchfrei pflegen 

Präsident der Hochschule Hannover unterschreibt Initiative zur Förderung der Gesundheit von Pflegeberufen 

Hannover, 18. Februar 2016  Der Anteil rauchender Auszubildender liegt in Pflegeberufen etwa 20 Prozent höher als in anderen Ausbildungsberufen. Damit raucht mehr als die Hälfte der Auszubildenden in den Pflegeberufen. Dieser Befund ist Anlass dafür, das wissenschaftlich fundierte Interventionsprogramm „astra – Aktive Stressprävention durch Rauchfreiheit in der Pflege“ umzusetzen und zu verbreiten.                                                                                 

mehr



Entwicklung eines wissenschaftlich fundierten, praxisorientierten Beratungsleitfadens zu ELSI-Themen in der Beratung zu altersgerechten Assistenzsystemen

Im Rahmen eines BMBF geförderten Forschungsprojekts ist ein praxisorientierter Beratungsleitfaden entwickelt worden, der im Bereich altersgerechter Assistenzsysteme Anwendung finden soll. Ziel ist es, die Entscheidungskompetenz von älteren Menschen in Hinblick auf die Nutzung neuer Technologien zur selbstständigen Bewältigung des Alltags zu fördern. Der ELSI-Beratungsleitfaden wurde am 30.11.2015 bei der Abschlussveranstaltung der kommunalen Beratungsstellen „Besser leben im Alter durch Technik“ in Berlin vorgestellt und ist seitdem PDF-Datei erhältlich.

mehr



Geistig behindert und alt – Neue fachliche Herausforderungen für die Behindertenhilfe und die Altenhilfe

Am 21. Januar 2016 fand der von der Hochschule Hannover gemeinsam mit der Expertengruppe „Versorgung von Menschen mit (geistiger) Behinderung im Alter“ konzipierte Fachtag „Geistig behindert und alt“ in der Fakultät V statt.

mehr


Frau Wiebke Janßen ist die erste Absolventin des kooperativen Promotionskollegs
Im November 2015 schloss Wiebke Janßen, Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Vechta, Arbeitsbereich Sozial- und Erziehungswissenschaften ihre Promotion erfolgreich mit der Disputation ab.

mehr

Gesund ist, was uns „gut-tut“

Fakultät V startet „Gesundheitsfördernde Fakultät“
Arbeitszeit ist Lebenszeit. Gesundheit wird in Befragungen häufig als besonders hoher Wert angeben, d.h. dass Menschen möglichst gesund leben wollen – unversehrt, beweglich, kraftvoll, in innerer Balance, in gutem Kontakt mit anderen, selbstbestimmt und gelassen. Dabei definiert jede und jeder für sich selbst, was sie oder er unter „gesund“ versteht. Genau dies ist auch der Ansatz, unter dem die Fakultät V jetzt das Projekt „Gesundheitsfördernde Fakultät V“ begonnen hat. Für den 12. Januar 2016 hatte die Fakultätsdekanin, Prof. Dr. Dörte Detert, alle, die auf dem Campus in Kleefeld arbeiten, zu einer Auftaktveranstaltung in die Aula eingeladen, um  gemeinsam Einschätzungen zu sammeln, was ihnen gut-tun würde, um gesund zu bleiben und auch um gesündere Verhältnisse auf unserem Campus zu gestalten. Bewegung, Entspannung, Essen und Trinken waren den Kategorien, zu denen Ideen, Anregungen und Fragen gesammelt und auch Probleme und Herausforderungen identifiziert wurden. Vereinbart wurde bei dieser Auftaktveranstaltung, zu Beginn des Sommersemesters 2016 eine auf Kontinuität angelegte „Steuerungsgruppe Gesundheitsförderung“ einzurichten, in der alle Statusgruppen vertreten sein sollen: Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Verwaltung, der Technik und den Forschungsprojekten, sowie die Gruppe der Lehrenden. Zusätzlich konnten sich die insgesamt ca. 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch für einen eher kurzfristig arbeitenden „Gesundheitszirkel“ entscheiden. Alternativ konnte in den beiden Listen zunächst auch gerne ein „Informationsinteresse“ angegeben werden. Beide Liste liegen im Dekanatsbüro bei Frau Hampel aus und sind weiter offen für weitere Gesundheits-Interessierte unserer Fakultät. Für den Termin  zur förmlichen Konstituierung der „Steuerungsgruppe Gesundheitsförderung“ und des „Gesundheitszirkels“ wird rechtzeitig separat eingeladen. Inhaltlich sollen sich diese beiden Gruppen mit den ersten Ideen und Ansätzen der Auftaktveranstaltung befassen. Ziel ist es dabei, konkrete Analysen, Maßnahmen und darauf folgend auch Evaluationen anzuregen, die zum gesunden Arbeiten und Leben beitragen können.  Als Orientierung für die entsprechenden Schritte und Prozesse können dabei die „Gütekriterien Gesundheitsfördernder Hochschulen“ des bundesweiten Arbeitskreises Gesundheitsfördernder Hochschulen genutzt werden.



Exkursion „Gesund studieren, lehren, forschen und arbeiten“

... diese Zielsetzung bzw. eine entsprechende statusgruppenübergreifende Diskussion (Studierende, VerwaltungsmitarbeiterInnen und Lehrende) zur aktuellen Situation und den Perspektiven der Gesundheitsförderung an Hochschulen hat der bundesweite Arbeitskreis Gesundheitsfördernder Hochschulen für eine Fachtagung dieses seit 20 Jahren bestehenden, nationalen WHO-Gesundheits-Netzwerkes in den Vordergrund gestellt.

mehr




Veröffentlichungen

Begemann/ Seidel
Mattke
Frey/ Scheiwe/ Wersig

                                                                                                                            mehr



Studiengangsangebot der Fakultät V

Die Fakultät V bietet am Standort Blumhardtstraße in Hannover Kleefeld derzeit an:


Die über 1200 Studierenden erleben während ihrer Zeit an der Fakultät eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis.


Abteilungen der Fakultät V

Die Fakultät V umfasst vier Abteilungen, über deren Angebot Sie sich auf den folgenden Seiten informieren können:



Anschrift

Hochschule Hannover
Blumhardtstr. 2
30625 Hannover

Tel.: 0511/9296-0
Fax: 0511/9296-3203

Postanschrift:
Postfach 690363
30612 Hannover

So erreichen Sie uns mit 
Öffentlichen Verkehrsmitteln 
mit dem Auto.

Desweiteren finden Sie hier einen 
Lageplan.




Webmaster Fakultät V 25.05.2016  
 Suchen