17.th International Summer School 2019 – Tilburg (NL)

In diesem Jahr reisten fünf Studierenden und das Projektteam der „Gesundheitsfördernden Fakultät V – Campus Kleefeld“ zur 17. Internationalen Summer School nach Tilburg (NL).

Dort tauschten sich Studierende und Lehrende aus Belgien, Polen, Spanien, Niederlande und Deutschland rund um das Thema „Challenges in education, practice and training of health professionals“ in der Woche vom 20.-24. Mai 2019 aus. Nach einem einleitenden Vergleich der Bildungssysteme der fünf teilnehmenden Länder reichten die Themen im Verlauf der Woche von der Gesundheitsförderung und Prävention in unterschiedlichen Settings über neue digitale Technologien im Gesundheits- und Pflegesektor bis hin zu sehr spannenden, aktiven Einblicken in die Integration spielerisch-digitaler Elemente in Lernprozesse (Gamifikation).

Die Themen wurden mit Hilfe abwechslungsreicher, interaktiver Sequenzen veranschaulicht und aktiv erprobt. Mit einer aktiven Bewegungseinheit eröffneten und präsentierten Annika Hartrampf als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Herr Prof. Dr. Bonse-Rohmann aktuelle Maßnahmen aus dem Projekt „Gesundheitsfördernde Fakultät V – Campus Kleefeld“.

Die Studierenden der Hochschule Hannover Linda Arnemann, Luise Andrée, Jessica Fischer, Anna-Lena Sting und Ruven Weiner stellten zwei praxisorientierte Konzepte zum Thema Gesundheitsförderung vor, die sie im Rahmen der Veranstaltung „Theorie und Praxis der Gesundheitsförderung“ ihres Masterstudiengangs „Bildungswissenschaften und Manage-ment für Pflege- und Gesundheitsberufe“ selbstständig entwickelt und zuvor in einem spezifischen Englisch-Kurs zur Vorbereitung der Internationalen Summer School (mit Unterstützung von Herrn Felix Krause, Language Center der HsH, und Tamara Arutyunyants, International Faculty Office)  in einer „Generalprobe“ trainiert hatten.

Im Jahr 2020 freut sich das Projektteam der Hochschule Hannover, erstmalig als Gastgeber die 18. Internationale Summer School in der Fakultät V auf dem Campus Kleefeld (wieder mit Unterstützung des International Office, des International Faculty Office und des Language Centers) auszurichten.