Alltagsbegleiter in Familien mit "pflegebedürftigen" Kindern o.a. Teilnehmer*innen gesucht

Liebe Studis, Absolventen, Bufdis, Besucher und alle anderen Interessenten der HsH!

Jeder Mensch ist unverwechselbar und hat das Recht, in der Gemeinschaft würdevoll, selbstbestimmt und eigenverantwortlich zu leben. Hierzu bedarf es der richtigen Information, Finanzierung und Hilfestellung beim Aufbau eines geeigneten Helfer-Netzwerkes.


Alltagsbegleiter*innen helfen gegen eine Aufwandsentschädigung im Familienunterstützenden Dienst (FuD) stundenweise im häuslichen Umfeld oder außerhalb der Wohnung, junge und alte Menschen aller Altersgruppen, mit körperlichen, geistigen Behinderungen, dementiellen oder seelischen Erkrankungen. Sie entlasten Betroffene unabhängig mit einem vorhandenen Pflegegrad von 1 bis 5. Ziel ist es, Familien zu entlasten, damit Überbelastung nicht krankmacht, soziale Kontakte aufrechterhalten bleiben und Angehörige ihren Alltag weiterhin gut organisieren können.


Die Mosaik gem. GmbH - inklusiv Leben übernimmt mit dem FuD für eine bestimmte Zeit die Unterstützung der Angehörigen. Die zu betreuende Person erhält flexibel und stundenweise ein niedrigschwelliges, individuelles Kontakt- und Beschäftigungsangebot, welches sich auf die Wünsche und Bedürfnisse der Betroffenen ausrichtet wie gemeinsames spielen, kochen, Café trinken, spazieren gehen, Arztbesuche begleiten, vorlesen u.v.a.m. Interessierte werden vor ihrem Einsatz nach §45 SGB XI geschult. Die Einsätze werden mit 10€ pro Stunde vergütet.


Die Betreuung eines Familienmitgliedes mit einem der o.g. Handicaps kann langfristig nur erfolgen, wenn die Angehörigen auf ihre Life-Care-Balance achten und ihre eigenen Ressourcen stärken. Daher wendet sich das Vorhaben auch an Angehörige (Eltern, Partner, Geschwister etc.) des Betroffenen.
Für Rückfragen sprecht mich gerne an.

Mit freundlichen Grüßen

Heike Jahnke
Projektleitung FuD
 

Ausschreibung als PDF