Durchs wilde Absurdistan: Was zu tun ist, wenn „Reichsbürger“ und öffentliche Verwaltung aufeinandertreffen

11.11.2019
14:00 Uhr - 16:00 Uhr

„Reichsbürger“? Wir sind doch alle Bundesbürger … Unter den „Reichsbürgern“ finden sich Bedeutungssüchtige, Geschäftemacher, Trickser, Querulanten, aber auch ernsthaft Überzeugte, psychisch Kranke, Betrogene, Verzweifelte und Träumer. Sie unterscheiden sich von den gewöhnlichen Querulanten, denn sie argumentieren abwegig und sind an einer Problemlösung überhaupt nicht interessiert, sondern möchten die Konfliktlage nur weiter vertiefen. Bundesweit werden mit Stand 30.6.2019 laut Bundesamt für Verfassungsschutz 19.000 Personen den „Reichsbürgern“ und „Selbstverwaltern“ zugeordnet, darunter befinden sich ca. 950 Rechtsextremisten.

Veranstal­tungs­ort

Hochschule Hannover

Susan Vogel
Blumhardtstraße 2
30625 Hannover
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Aula (3E.0.40)

susan.vogel(at)hs-hannover.de

Gastvortrag von Reinhard Neubauer

Die Fakultät V der Hochschule Hannover veranstaltet im Wintersemester 2019/20 ein Wissenschaftliches Kolloquium zu dem Thema „Reichsbürger“ und „Selbstverwalter“ und lädt an den folgenden Tagen – jeweils von 14 bis 16 Uhr  – Studierende, Kolleg*innen und interessierte Gäste auf den Campus Kleefeld ein:

  • 28.10.2019 (Gastvortrag von Jan-Gerrit Keil)
  • 04.11.2019 (Gastvortrag von Michael Hüllen einschließlich Buchpräsentation)
  • 11.11.2019 (Gastvortrag von Reinhard Neubauer)

Die drei Gastreferenten sind Autoren des von Dirk Wilking herausgegebenen Handbuchs „Reichsbürger“, das bereits in 3. Auflage erschienen ist. Sie betrachten das Phänomen der „Reichsbürger“ und „Selbstverwalter“ aus unterschiedlichen fachlichen Perspektiven. Jan-Gerrit Keil beschreibt aus psychologischer Sicht die verschiedenen Abstufungen des „Reichsbürger“-Daseins von der wahnhaft kranken Persönlichkeitsstörung ohne Fähigkeit zur Krankheitseinsicht auf der einen Seite hin bis zum politischen Provokateur auf der anderen Seite, der sich seines perfiden Rollenspiels sehr wohl bewusst ist. Michael Hüllen erörtert aus der Sicht des Verfassungsschutzes Brandenburg die Vielfalt der Gruppierungen und deren Handlungsansätze. Reinhard Neubauer behandelt aus juristischer Sicht das konkrete Verwaltungshandeln und die Reaktionen auf das Verhalten von „Reichsbürgern“ und „Selbstverwaltern“.

Zur Person

Assessor Reinhard Neubauer ist Justitiar des Landkreises Potsdam-Mittelmark in Bad Belzig.


Download Plakat

Mehr Termine