Fakultät V
HsH  /  Fakultät V /  Organisation /  Handlungsfelder /  Gesundheitsförderung /  Berichte /  Erste Sitzung des Wissenschafts- und Praxisbeirates zum Projekt MAtCHuP 

Mit Systematik: Gesundheitsförderung und Prävention des Tabakkonsums in der hochschulischen Bildung der Gesundheits- und Pflegeberufe

Wissenschafts- und Praxisbeiratbegleitet das Forschungsvorhaben und hat jetzt erstmals getagt

MAtCHuP – Smokefree Academics in Health Professions“ heißt das neue Forschungsvorhaben, das an der Fakultät V – Diakonie, Gesundheit und Soziales  von Prof. Dr. Mathias Bonse-Rohmann geleitet wird. Unterstützt wird er von den beiden wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen Pia Meißner und Sarah Voltmann, beide mit dem Abschluss Master Public Health.

Worum geht es bei dem Programm? Im Vordergrund steht die  eingehenden Analyse von Studienprogrammen und Bedingungen des Settings Hochschule. Auf dieser Basis sollen Interventionen für eine systematische Gesundheitsförderung und Prävention des Tabakkonsums in der hochschulischen Bildung der Gesundheits- und Pflegeberufe entwickelt und bundesweit an Hochschulen  implementiert werden.

Im Rahmen dieses Projektes wurden zahlreiche Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Beschäftigte aus der Praxis im Gesundheits- und Pflegebereich zu der ersten Sitzung des Wissenschafts- und Praxisbeirates am 9. Juni 2017 an die Fakultät V eingeladen.

Nach einer informellen Vorbesprechung am Vorabend mit den bereits angereisten Mitgliedern des Beirates wurde am folgenden Vormittag allen rund 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus ganz Deutschland zuerst ein systematischer Überblick über das Forschungsvorhaben seitens des Projektteams präsentiert. Der Beirat unterstützte dabei das Projekt durch kritische Reflexionen zum Studiendesign, zur Methodik in den einzelnen Phasen des Forschungsprozesses und zu dessen (ersten) Ergebnissen. Dabei übernahm er eine beratende Funktion im Sinne eines interdisziplinären, kollegialen Austausches.

Aus der sehr spannenden und konstruktiven Diskussion in drei Teilgruppen zu einzelnen Aspekten des Projektes konnten  viele Ideen und wertvolle Empfehlungen für den weiteren Projektverlauf gewonnen werden. Bei einem abschließenden, gemeinsamen Mittagessen im nahegelegenen Restaurant Monte Collo wurden die Gespräche in einer angenehmen Umgebung fortgesetzt und weitere Gedanken ausgetauscht.

Geplant ist ein  jährliches Zusammentreffen des Beirates. Die nächste Sitzung wird am 4. Mai 2018 an der Fakultät V stattfinden

Hintere Reihe (v. l.):
Christa Rustler, Dr. Karl Kälble, Dorothea Sautter, Anne Wunsch, Prof. Dr. Heiko Burchert, Prof. Dr. Reinhold Wolke, Prof.in Dr. Barbara Hellige, Prof. Dr. Mathias Bonse-Rohmann, Dr. Ute Sonntag

Mittlere Reihe (v. l.):
Linda Montag, Sabine Griesbeck, Birgit Lehmann, Sandra Heiligmann, Dr. Sabine Meier, Dr. Brigitte Steinke, Prof.in Lotte Kaba-Schönstein, Prof.in Dr. Kerstin Baumgarten, Kathrin Schulze

Vordere Reihe (v. l.):
Pia Meißner, Sarah Voltmann




Webmaster Fakultät V 05.07.2017  
Diese Website erfasst Besucherdaten. Klicken Sie hier um Ihre Datenschutzeinstellungen anzupassen.
 Suchen