Fakultät V
HsH  /  Fakultät V /  Personen /  Lehrende /  Heckmann, Friedrich, Prof. Dr. (Prof.) 

Prof. Dr. Friedrich Heckmann
Blumhardtstr. 2
30625 Hannover
Gebäude: Gebäude 3  Raum: 3C.2.01  Tel: +49 511 9296 3141

E-Mail: friedrich.heckmannat-zeichenhs-hannover.de


Lehrgebiet

Theologie / Sozialethik

Sprechzeiten

mittwochs von 10:00 bis 11:00 Uhr

In der vorlesungsfreien Zeit nur nach Vereinbarung (friedrich.heckmann@hs-hannover.de)

 


Veröffentlichungen

Bücher (als Autor oder Mit/Herausgeber)

Soziale Arbeit als angewandte Ethik. Positionen und Perspektiven für die Praxis, zusammen mit V. Begemann und D. Weber, Stuttgart 2016

Lebensweisheit und Praktische Theologie. Christiane Burbach zum 65. Geburtstag, 1. Auflage 2014

Arbeitszeit und Sonntagsruhe.
Stellungnahmen zur Sonntagsarbeit als Beitrag kirchlicher Sozialkritik im 19. Jahrhundert.
Essen 1986

Zur Bildung öffentlicher Verantwortung an der Hochschule.
Essen 1988

Gegen die soziale Lüge.
Über Armut und Elend im reichen Deutschland.
Hrsg. Reiner Butenschön, Kurt Dockhorn, Friedrich Heckmann, Eckart Spoo. Braunschweig 1993

Zeitworte.
Der Auftrag der Kirche im Gespräch mit der Schrift. Friedrich Mildenberger zum 65. Geburtstag. Hrsg. Heinrich Assel, Karl Eberlein, Friedrich Heckmann, Hartmut Hövelmann. Nürnberg 1994.

Wirtschaft von unten. Selbsthilfe und Kooperation.
Hrsg. Friedrich Heckmann, Eckart Spoo, Heilbronn 1997

Evangelische Sozialethik und Soziale Arbeit.
Hrsg. Friedrich Heckmann und Michael Brömse , Hannover 1999
(vergriffen:  Volltext im PDF-Format (727 KB) )

Generationenfragen. Theologische Perspektiven zur Gesellschaft des 21. Jahrhunderts
Hrsg. Christiane Burbach und Friedrich Heckmann, Göttingen 2007

Abraham - Impulsgeber für Frieden im Nahen Osten?!
Hrsg. v. Katja Baur, Friedrich Heckmann u.a., Münster 2009

Übergänge. Annäherungen an das eigene Sterben. Hrsg. v. Christiane Burbach und Friedrich Heckmann, Göttingen 2011

Artikel und Aufsätze (Sammelbände / Fachzeitschriften)

Kontextuelle Ethik und ethische Urteilsfindung.
In: Jahresbericht der Societas Ethica, Europäische Forschungsgesellschaft für Ethik 1984. Båstad/Lund 1985

Der Kampf um den freien Sonntag im 19. Jahrhundert.
In: Das Ende gemeinsamer Zeit? Risiken neuer Arbeitszeitgestaltung und Öffnungszeiten. Hrsg. Hartmut Przybylski. Bochum 1988

Die Situation der ESG. Predigt mit Jesaja 5.
In: Zur Bildung öffentlicher Verantwortung an der Hochschule. Hrsg. Friedrich Heckmann, Essen 1988

Die Situation der Studierenden an den Hochschulen.
In: Zur Bildung öffentlicher Verantwortung an der Hochschule. Hrsg. Friedrich Heckmann, Essen 1988

Wider die kollektive Resignation. Predigt über Hiob.
In: Zur Bildung öffentlicher Verantwortung an der Hochschule. Hrsg. Friedrich Heckmann, Essen 1988

Der Kampf um den Sonntag.
In: Auf der Suche nach der gewonnenen Zeit, Bd. 2; hrsg. v. Frank von Auer, Tübingen 1990

Der Dienst der Evangelischen Kirchen an den Hochschulen.
In: Ansätze 1-2, Köln 1991

Ethische Aspekte der Genomanalyse.
In: Recht der Biotechnologie, Bd. III : Schwerpunktbeiträge. Hrsg. Jürgen Simon. Baden-Baden 1992

Kirche in Solidarität mit den Frauen.
Anmerkungen zu Römer 16, 1 - 16. (zusammen mit Elisabeth Lüneburg-Heckmann)
In: Zeitworte. Nürnberg 1984

Ruhe und Arbeit, Blütenduft und Lebendigkeit. Sehnsucht nach Leben - wie viel Arbeit braucht der Mann?
In: Info für Männer, Nr. 17/8. Jg. Braunschweig 1995

Abschiedspredigt.
In: Kirche von unten, Nr. 77/78, Braunschweig April/Mai 1995

"Ich will mich nicht damit abfinden", Sozialarbeit gegen das Vergessen.
efh - transparent, Hannover 1/1996

Die Stellung der Kirche zur sozialen Frage im 19. Jahrhundert.
Gedanken zur Gerechtigkeit als Thema von Kirche und Theologie im ausgehenden 20. Jahrhundert.
In: Institut für Praxisbezogenen Forschung - Info 2/1996

Gesetz oder Moral?
In: Wirtschaftskriminalität - Kriminelle Wirtschaft. Hrsg. Hans See, Eckart Spoo. Heilbronn 1997

Solidarität und Subsidiarität.
In: Solidarität ist unteilbar. Hrsg. vom Zentralkomitee der Deutschen Katholiken, Kevelaer 1997

Gemeinschaftsfähigkeit und Eigennutz.
In: Wirtschaft von unten. Selbsthilfe und Kooperation.
Hrsg. Friedrich Heckmann, Eckart Spoo, Heilbronn 1997

Normative Grundlagen des Sozialstaates.
In: Jahresbericht der Societas Ethica, Europäische Forschungsgesellschaft für Ethik 1997, Zürich 1998

Globalisierung der Märkte.
In: Ökumenischen Sozialethik, Bd. 2. Wirtschaft und Sozialpolitik.
Hrsg. Andreas Fritzsche und Manfred Kwiran, München 1999

Zur Frage eines Theologischen Lehrangebotes im Fachbereich Sozialwesen an einer Fachhochschule.
In: Evangelische Sozialethik und Soziale Arbeit. Hrsg. Friedrich Heckmann und Michael Brömse , Hannover 1999

The "Workshop of the Future" as a Model of Moral Learning.
In: Panorama. International Journal of Comparative Religious Education and Values. Vol. 10 / No. 1

Gemeinschaftsfähigkeit und Eigennutz.
In: Miteinander leben - voneinander lernen : Perspektiven für die Entwicklung einer Kultur des Friedens in Europa. Bernhard Nolz, Wolfgang Popp (Hrsg.) , Münster 1999

Hospiz und Wirtschaft.
In: Dokumentation des Symposions II: Soziales trifft Wirtschaft, Kultur und Politik. "Single leben, alleine sterben?" , Wuppertal 1999

NGOs sind anders? Die Kirche in der globalen Gesellschaft. Fragen an das kirchliche Handeln im Zeitalter der Globalisierung.
In: Ökumenische Sozialethik Bd. 3. Kirche(n) und Gesellschaft. Hrsg. Andreas Fritzsche und Manfred Kwiran, München 2000

"War and values in the kontext of Kosovo, 24. March 1999" - an essay of ethical judgement.
In: Panorama. International Journal of Comparative Religious Education and Values. Vol. 11 / No. 1+2

Einige Anmerkungen zu Hospiz und Wirtschaft.
In: Wege zum Menschen, 52. Jg. , Heft 6, August/September 2000

Zur Ideologie des Kosovo - Krieges. Westliche Werte in Anwendung oder über welche Ethik reden wir?
In: Festschrift für Horst Exner. Hrsg. Gertraud Goldbach u.a., Hannover 2000

Ethos lernen - Ethos lehren
In: Ökumenische Sozialethik Bd. 4. Ethos lernen - Ethos lehren. Hrsg. Andreas Fritzsche und Manfred Kwiran, München 2001

Lehren und Lernen - zur Möglichkeit und Aufgabe der Ethik-Vermittlung an der Hochschule
in: Lehren und Lernen zwischen Tradition und Herausforderungen der Zukunft. FS für Johann-Christoph Emmelius. Hrsg. Martin Cordes und Ilona Herrmann, Hannover 2001, 85 - 111
[Volltext im PDF-Format (1 MB)]

Gesellschaftspolitische Funktion sozialer Bildung
In: Jahresbericht 2001, Evangelische Fachhochschule Hannover; Hrsg.: Der Rektor der Evangelischen Fachhochschule Hannover, Hannover 2002, 16 – 24

Gentechnik und Menschenbild
In: Gesundheitspolitik, hg. v. Hans Georg Babke und Andreas Fritzsche, München 2002, 80 - 108

Globale Welt - was tun?
In: Globale Welt - was tun? Beiträge zur Globalisierungsdiskussion, hrsg. von Martin Cordes und Hans-Jürgen Pabst, Hannover 2002, 55-92
[Volltext im PDF-Format (1,5 MB)]

"Lebenslanges Lernen" und die lebenslange Vermittlung und Aneignung von Schlüsselqualifikationen. Gesellschaftspolitische Funktion von Bildung, in: Bildung und Beteiligungsgerechtigkeit. Sozialethische Sondierungen, hrsg. von Marianne Heimbach-Steins und Gerhard Kruip, Gütersloh 2003, 207-234: 245-248

Ökonomie und Bildung - kritische Anmerkungen zur gegenwärtigen Diskussion um "Lebenslanges Lernen"
In: Hochschule und Weiterbildung 2/2003, 25 - 29. Hg. Deutsche Gesellschaft für wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium e.V., Peter Faulstich u.a.

Über die Möglichkeit und Unmöglichkeit, christliche Ethik zu lehren
In: Beim Wort nehmen. Die Schrift als Zentrum für kirchliches Reden und Gestalten. Friedrich Mildenberger zum 75. Geburtstag, Stuttgart 2004, 156 - 175

Kulturelle Unterschiede in der Trauerarbeit, in: Impulse 44, 3.Quartal, September 2004

Subsidiarität und Föderalismus - Subsidiarität als Schlüssel zur Europäischen Sozialpolitik, in: Die Zukunftsfähigkeit des Föderalismus in Deutschland und Europa, Braunschweiger Beiträge zur Sozialethik Band 1, Hans-Georg Babke (Hrsg.), Frankfurt am Main, 2007

Jugend- und Sozialarbeit im Wandel und die Frage nach den "Werten" in den Erziehungshilfen, in: EREV - Schriftenreihe 3/2007, Seite 120-133

Intergenerationelle Gerechtigkeit als ethischer Maßstab. Kritik des herrschenden Egozentrismus, in: Generationenfragen. Theologische Perspektiven zur Gesellschaft des 21. Jahrhunderts. Hrsg. Christiane Burbach und Friedrich Heckmann, Göttingen 2007, 135 – 149.

Motive des Helfens, in: Theologie der helfenden Berufe, hrsg. v. Ralf Hoburg, Stuttgart 2008 (zusammen mit Christiane Burbach)

Toleranz und Indifferenz - wenn Wahrheit pluralistisch wird! In: Pluralismus, Wahrheit, Toleranz. Braunschweiger Beiträge zur Sozialethik. Hrsg. v. Hans-Georg Babke, Frankfurt (u.a.) 2011, 61 - 80

Orientierung für die Soziale Arbeit: Die Philosophie der Lebenskunst oder die Notwendigkeit der Ethosbildung für die Soziale Arbeit. In: Soziale Praxis gestalten. Orientierungen für ein gelingendes Handeln. Hrsg. v. Verena Begemann und Stephan Rietmann, Stuttgart 2011, 159 – 178

Einüben in mein Sterben – theologische Existenz und biographische Spurensuche. In: Übergänge. Annäherungen an das eigene Sterben. Hrsg. V. Christiane Burbach und Friedrich Heckmann, Göttingen 2011, 223 - 248

Gradmesser der Freiheit: In: Evangelische Zeitung, Hannover, Nr. 15, 15. 4. 2012

Friedrich Heckmann, Einübung in die christliche Lebenskunst. Sterben und Tod – Trauern und Leben, in: F. Heckmann, Lebensweisheit und Praktische Theologie. Christiane Burbach zum 65. Geburtstag, Göttingen 2014, 239 - 268

"Ethik - was ist das eigentlich?, in: Verena Begemann/Friedrich Heckmann/Dieter Weber (Hrsg.), Soziale Arbeit als angewandte Ethik, S. 15 - 32, Stuttgart 2016

Rezensionen

Rezension zu Honecker, Martin: Grundriß der Sozialethik. Berlin-New York 1995.
In: ThLZ 122 (1997)

Rezension zu Pollmann, Klaus Erich (Hg.): Kirche in den fünfziger Jahren, Braunschweig 1997.
In: ZBKG 67 (1998), 110ff

Rezension zu Hoerschelmann, Thomas: Theologische Ethik. Zur Begründungsproblematik christlicher Ethik im Kontext der diskursiven Moraltheorie. Stuttgart 1996.
In: ThLZ 123 (1998) 1115ff

Rezension zu Burkhardt, Martin: Die Diskussion über die Unkirchlichkeit, ihre Ursachen und möglichen Abhilfen im ausgehenden 18. und frühen 19. Jahrhundert. Frankfurt 1999.
In: ZBKG 69 (2000) 342ff

Rezension zu Nothelle-Wildfeuer, Ursula: Soziale Gerechtigkeit und Zivilgesellschaft, Paderborn u.a. 1999
In: ThLz 126 (2001) 11, 1196 - 1199

Rezension zu Marx, Reinhard u. Helge Wulsdorf: Christliche Sozialethik. Konturen - Prinzipien - Handlungsfelder. Paderborn 2002
In: ThLz 129 (2004) 1 , 90 - 93

Rezension zu Dietzfelbinger, Daniel u. Jochen Teufel (Hrsg.): Heilsökonomie? Zum Zusammenwirken von Kirche und Wirtschaft, Gütersloh 2002
In: ThLz 129 (2004) 12, 1347 - 1349

Rezension zu Herms, Eilert: Die Wirtschaft des Menschen, Tübingen 2004.
In: ThLz 130 (2005) 12, 1354 -1356

Rezension zu Steden, Hans Peter: Denken und Handeln mit Gefühl. Lambertus Verlag (Freiburg) 2006. 228 Seiten. ISBN 3-7841-1619-1.
In: socialnet Rezensionen unter http://www.socialnet.de/rezensionen/3372.php, Datum  des Zugriffs 09.05.2006.

Rezension zu Fresacher, Berhard: Kommunikation. Verheißungen und Grenzen eines theologischen Leitbegriffs, Freiburg u.a. 2006. In: ThLz 132 (2007) 12, 1374 -1376

Rezension zu Beckmann, Jens: Wohin steuert die Kirche? Die evangelischen Landeskirchen zwischen Ekklesiologie und Ökonomie, Stuttgart. 2007.
In: ThLz 133 (2008) 5, 558 - 56

Rezension vom 25.02.2010 zu Markus Breuer, Philippe Mastronardi, Bernhard Waxenberger (Hrsg.): Markt, Mensch und Freiheit. Bern u.a. 2009. In: socialnet, www.socialnet.de/rezensionen/8835.php, Datum des Zugriffs 07.05.2010

Rezension vom 13.03.2014 zu: Debra Satz: Von Waren und Werten. Hamburger Edition (Hamburg) 2013. 318 Seiten. ISBN 978-3-86854-262-2. In: socialnet Rezensionen, ISSN 2190-9245,
www.socialnet.de/rezensionen/16249.php

Vortragstätigkeit

Aktuelle Vorträge:

Mobilität als Lebensprinzip: Dürfen wir alles, was wir wollen? hier als PDF

Generationenfragen, Generationenkonflikt, Nachhaltigkeit, demographische Entwicklung und kritische Nachfragen

Motive des Helfens oder: Was ist mit dem Helfersyndrom

Reformulierung des Subsidiaritätsprinzips

Globalisierung als Anfrage an Ethik

Sonntagsarbeit oder: Wie wollen wir leben?

Wirtschaftskrise und kapitalistische Gesellschaft

Ethosbildung als Aufgabe Sozialer Arbeit

Weitere Vorträge aus dem Bereich meiner Schwerpunkte sind in Absprache möglich.

Mitgliedschaften

Weitere Aktivitäten

Ich biete Seminare im Rahmen der ZWT der Fachhochschule Hannover an oder als Inhouse Seminare und Workshops in Unternehmen und Organisationen, auf Einladung von Initiativen und Akademien.
Herausgeber der Reihe: Theologie im Gespräch (TG) http://www.die-blaue-eule.de

Zur Person

1973 bis 1977 Studium der Theologie und Philosophie an den Universitäten Münster, Zürich, Erlangen
1978 bis 1981 Vikar und Pfarrer in Marburg - Land (Weimar)
1982 bis 1986 wiss. Mitarbeiter und Akademischer Rat am Institut für Systematische Theologie, Abteilung für Sozialethik der Friedrich - Alexander - Universität Erlangen - Nürnberg
1985 Promotion zum Dr. theol. an der Universität Erlangen
1986 bis 1994 Studierendenpfarrer und Hochschulseelsorger an der TU Braunschweig, Lehrbeauftragter an der Fachhochschule Braunschweig - Wolfenbüttel
1995 Sabbatical und Auszeit in Italien
1999 Fortbildungs- und Forschungssemester an den Selly Oak Colleges in Birmingham 
1995 – 2007 Professor am Fachbereich Sozialwesen der Evangelischen Fachhochschule, seit
2007 Professur für Theologie / Sozialethik an der FHH, Fakultät V
Fort- und Weiterbildungen in Themenzentrierter Interaktion und Methoden der Humanistischen Psychologie, Ausbildung in Primärtherapie, in Psychodrama und in Organisationsentwicklung.

Links

Mehr Ethik-Links finden Sie auf dieser Seite:
http://www.uni-tuebingen.de/zew



Webmaster Fakultät V 13.09.2016  
Diese Website erfasst Besucherdaten. Klicken Sie hier um Ihre Datenschutzeinstellungen anzupassen.
 Suchen