Fakultät V
HsH  /  Fakultät V /  Personen /  Lehrende /  Lehmeier, Karin, Prof. Dr. (Prof.in) 

Prof. Dr. Karin Lehmeier
Blumhardtstr. 2
30625 Hannover
Gebäude: Gebäude 4  Raum: 3D.2.03  Tel: +49 511 9296 3158
Gebäude: Gebäude 4  Raum: 3D.2.03  Tel: +49 511 9296 3158

E-Mail: karin.lehmeierat-zeichenhs-hannover.de


Dr. theol. (NT), Pfarrerin im Ehrenamt, Lehrkraft für Ethik an allgemeinbildenden Schulen

Sprechzeiten

In der Vorlesungszeit: dienstags von 13:00 Uhr - 14:00 Uhr

Lehrgebiet

Biblische Theologie und Religionspädagogik

Arbeitsgebiete

 

Forschungs- und Entwicklungsaufgaben

Forschungsprojekt „Erforschung Bibelhermeneutischer Prozesse im Rahmen angewandter Wissenschaften“ (seit 2016).


Akademischer Werdegang

Seit 2014 Professorin für Religionspädagogik und Biblische Theologie an der Fakultät V der Hochschule Hannover

Von 2009-2014 Lehrerin für Ev. Religion und Ethik am Lichtenberg-Oberstufengymnasium in Bruchköbel, Hessen

2009/10 Feministischer Lehrauftrag an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt, Fachbereich Evangelische Theologie

2006 Lehrauftrag an der Justus-Liebig-Universität Gießen, Fachbereich Geschichts- und Kulturwissenschaften zum Thema: „Texte aus dem Markusevangelium“

2006-2009 Inhaberin der Profilstelle Ökumene in der Arbeitsgemeinschaft der Ev. Dekanate Büdingen, Nidda, Schotten. Pfarrvikariat in der Ev. Kirchengemeinde Büdingen-Eckartshausen

2005-2008 Lehrerin für Ev. Religion an der Gesamtschule Konradsdorf, Hessen

2002-2004 Vikariat

1994-2003 Promotion im Fach Ev. Theologie an der Philipps-Universität Marburg mit der Dissertation "Oikos und Oikonomia. Antike Konzepte der Haushaltsführung und der Bau der Gemeinde bei Paulus“

1997-2002 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachgebiet Neues Testament am Fachbereich Ev. Theologie der Philipps-Universität Marburg.

1994-1997 berufliche Tätigkeit als geprüfte Hilfskraft am Fachbereich Ev. Theologie der Philipps-Universität Marburg zur Unterstützung des Ev.-theologischen Fakultätentages

1985-1993 Studium der Ev. Theologie in Heidelberg und Marburg

1989 Auslandsstudium in Nimwegen, NL

1984 Abitur in Idstein/Taunus


Veröffentlichungen

Gemeinschaft nach dem Oikos-Modell. Philodem und Paulus im Vergleich, in: Maser, S. u. Schlarb. E. (Hg.), Text und Geschichte. Facetten theologischen Arbeitens aus dem Freundes- und Schülerkreis. FS Dieter Lührmann zum 60. Geburtstag, Marburg 1999, 107-121.

mit Christine Gerber (u.a.):
Thema: Formgeschichte, Zeitschrift für Neues Testament 2/4 (1999), 65.

Übersetzung der Texte aus dem 1. und 2. Timotheusbrief in: Domay, E. und Köhler, H. (Hg.), der gottesdienst. Liturgische Texte in gerechter Sprache Bd. 4. Die Lesungen, Gütersloh 2001.

Von der unheiligen zur heiligen Familie. Matthäus 1,18-25, in: Junge Kirche 6/2002, 58-61.

mit Erhard Domay:
Epiphanias. Das Evangelium nach Matthäus 3,13-17, in: Die Feste im Kirchenjahr. Gottesdienste und Erläuterungen zum Feiern in gerechter Sprache, Gütersloh, 2004, 49-62.

Die Ganztagsschule kommt – aber warum gerade jetzt?, Schönberger Hefte 2/2005, 2-4.

Herausforderungen zum Engagement – Die Gesamtschule am Gluckenstein in Bad Homburg auf dem Weg zur Ganztagsschule, Schönberger Hefte 2/2005, 16-18.

mit Martin Franke:
Sieht mich Gott? Unterichtsentwurf für Religions- und Konfirmandenunterricht zu Ps 34,16: „Die Augen des Herrn blicken auf die Gerechten und seine Ohren auf ihr Schreien.“, in: Christoffel Blindenmission (Hg.), Sieht Gott wirklich alles? Arbeitshilfen zum Sonntag Oculi 2005, Bensheim 2005, 12-16.

Übersetzung des 1. und 2. Petrusbriefes und des Judasbriefes in: Bail, U., Crüsemann, F., Crüsemann, M. u.a. (Hg.), Bibel in gerechter Sprache, Gütersloh 2006, 2230-2243 u. 2252-2254.

mit Martin Franke:
Sieh, da ist dein Gott. Unterrichtsentwurf zu Jesaja 35,1-10 für Konfirmandenarbeit und Schule (9. Klasse), in: Christoffel Blindenmission (Hg.), Die ganze Schöpfung wird geheilt. Okuli 2006, Bensheim 2006, 14-18.

Oikos und Oikonomia. Antike Konzepte der Haushaltsführung und der Bau der Gemeinde bei Paulus (Marburger Theologische Studien 92), Dissertation Marburg 2006.

mit Martin Franke:
„(Miss-)verstehst du mich?“, in: Christoffel Blindenmission (Hg.), Jesus öffnet Augen. Okuli 2007, Bensheim 2007, 16-18.

Verächtliche Mähler. Epikureische Gemeinschaftsmähler und Formen des Abendmahls im Vergleich, in: Hartenstein, J., Petersen, S. u. Standhartinger, A. (Hg.), Eine gewöhnliche und harmlose Speise? Von den Entwicklungen frühchristlicher Abendmahlstraditionen, Gütersloh 2008, 57-73.

6. Sonntag nach Trinitatis. Der 1. Brief des Petrus 2,1-10., in: Domay, E. (Hg.), GottesdienstPraxis Serie A. Arbeitshilfen für die Gestaltung der Gottesdienste im Kirchenjahr. VI. Perikopenreihe. Bd. 3: Pfingstsonntag bis 15. Sonntag nach Trinitatis, Gütersloh 2008, 84-92.

mit Christl Maier:
Artikel Familie; Fruchtbarkeit; Kinder; Mutter; Vater; Verwandtschaft; Witwe; Waise in: Crüsemann, F., Hungar, C., Janssen, C. u.a. (Hg.), Sozialgeschichtliches Wörterbuch zur Bibel, Gütersloh 2009.

15. Sonntag nach Trinitatis. Das Evangelium nach Matthäus 6,25-34, in: Domay, E. (Hg.), GottesdienstPraxis Serie A. Arbeitshilfen für die Gestaltung der Gottesdienste im Kirchenjahr. I. Perikopenreihe. Bd. 4: 12. Sonntag nach Trinitatis bis Ewigkeitssonntag, Gütersloh 2009, 34-41.

mit Michael Horch:
Schüler helfen Schülern – Neue Wege in der Zusammenarbeit von Jugendarbeit und Ganztagsschule, Schönberger Hefte 2/2010, 10-12.

mit Martin Franke:
Ostermontag. Der 1. Brief an die Gemeinde in Korinth 15,12-20, in: Domay, E. (Hg.), GottesdienstPraxis Serie A. Arbeitshilfen für die Gestaltung der Gottesdienste im Kirchenjahr. II. Perikopenreihe. Bd. 2. Sexagesimae bis Kantate, Gütersloh 2010, 109-115.

mit Robert Jonischkeit:
Septuagesimae. Das Evangelium nach Lukas 17,7-10, in: Domay, E. (Hg.), GottesdienstPraxis Serie A. Arbeitshilfen für die Gestaltung der Gottesdienste im Kirchenjahr. III. Perikopenreihe. Bd. 2: Letzter Sonntag nach Epiphanias bis Misericordias Domini, Gütersloh 2011, 14-21.

Bibel in gerechter Sprache. Taschenausgabe der 4. Auflage, Gütersloh 2011. Darin: 1.-2. Petrusbrief, Judasbrief (s.o. 2006).

Beten – das ist, wie wenn eine Tür aufgeht. Zu Lk 11,5-13 (Unterrichtsentwurf); in: Christoffel Blindenmission (Hg.), Okuli 2013, Bensheim 2013.

Art. Haus, Haushalt (NT) in: Alkier, S./Bauks, M./Koenen, K.(Hg.), WiBiLex (https://www.bibelwissenschaft.de/de/stichwort/46868) (2013).
Allen bin ich alles geworden – Selbstoptimierung, Selbstsorge und Selbstverständnis des Apostels Paulus, in: Begemann, V.(Hg.),  Gelingendes Leben – Ethische Grundlagen für soziale Professionen, Stuttgart 2016 132-147.

In Vorbereitung:
Artikel Abendmahl, in: Alkier, S./Bauks, M./Koenen, K.(Hg.), WiBiLex (2017).
Mit Katarzyna Miszkiel-Deppe:
Bibelhermeneutische Prozesse erforschen - ein Projekt an der Hochschule Hannover (2017).


HsH-Gremien

Mitgliedschaften

 

 



Webmaster Fakultät V 18.09.2017  
Diese Website erfasst Besucherdaten. Klicken Sie hier um Ihre Datenschutzeinstellungen anzupassen.
 Suchen