Fakultät V
HsH  /  Fakultät V /  Studium /  Master-Studiengänge /  Social Work /  Kooperative Promotionsprogramm 

Das Kooperative Promotionsprogramm der Fakultät und der Universität Vechta

Im April 2010 schlossen die Universität Vechta und die Fachhochschule Hannover einen Vertrag zur Durchführung kooperativer Promotionsverfahren ab. Ziel der Kooperation ist die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Auf Seiten der Fachhochschule sind die Abteilung Wirtschaft der Fakultät IV - Wirtschaft und Informatik und die Fakultät V - Diakonie, Gesundheit und Sozialwesen beteiligt. Zwei Absolventinnen unserer Fakultät haben im Januar 2011 die Promotionseignungsprüfung mit Erfolg bestanden und wurden ohne Auflagen zum Promotionsstudium an der Universität Vechta zugelassen. Diese Prüfung ist für Fachhochschulabsolventen und -absolventinnen mit Diplomabschluss Voraussetzung für die Zulassung zur Promotion.  Thema der Dissertationen, die von Frau Prof. Dr. Kornelia Rappe-Giesecke und Frau Prof. Dr. Yvette Völschow betreut werden, ist die Karriere- und Biographieforschung.

Das erste gemeinsame Promotionskolleg der beiden Hochschulen mit dem Namen „Person-Profession-Organisation“, in dem die beiden Promovendinnen jetzt Vollmitglied sind,  wurde bereits Ende 2009 eingerichtet. Dieses Promotionskolleg wurde von Frau Prof. Dr. Völschow (Universität Vechta, Arbeitsstelle für Reflexive Person- und Organisationsentwicklung), Frau Prof. Dr. Rappe-Giesecke (Fakultät V) und Herrn Prof. Dr. Litzcke ( Fakultät IV ) gegründet.

Informationen über das Promotionskolleg, die Projekte der Kollegiatinnen, die Promotionsordnung, den Kooperationsvertrag und Hinweise für Interessentinnen finden Sie auf der Website der Universität Vechta und auf der Seite von Prof. Rappe-Giesecke.



Webmaster Fakultät V 12.12.2012  
 Suchen