Fakultät V
HsH  /  Fakultät V /  Startseite 

                       Herzlich Willkommen auf der Webseite
                der Fakultät V – Diakonie, Gesundheit und Soziales



Veranstaltungen



Probevorlesungen zum Auswahlverfahren für die LfbA-Stelle „Recht in Sozial- und Gesundheitsberufen“

am Mittwoch, den 23.05.2018 und Donnerstag, den 24.05.2018
 
zu den Vortragsthemen:

  • Die Zusammenführung aller Leistungen der Eingliederungshilfe für Kinder und Jugendliche im SGB VIII („Große Lösung“): Hindernisse – Herausforderungen – Lösungen
  • Die am 1. Januar 2018 in Kraft getretenen Rechtsänderungen durch das Bundesteilhabegesetz: Wichtigste Neuregelungen – Bedeutung für die Betroffenen – kritische Würdigung
  • Einführung eines Case-Managements in Krankenhäusern: Bedeutung für die Patientensicherheit und Beratung in multiprofessionellen Teams aus juristischer Sicht.

mehr



Probevorlesungen

zum Auswahlverfahren für die LfbA-Stelle „Beratung und Gruppenverfahren“
am Mittwoch, den 23.05.2018 und Mittwoch, den 30.05.2018


Vortragsthemen ist: „Vorstellung und Erörterung Ihres Konzeptes der Gruppenverfahren und Beratung in der Sozialen Arbeit“

Zeitplan

 

zum Berufungsverfahren “Ökonomie im Gesundheitswesen und in der Sozialen Arbeit“
am Dienstag, den 29.05.2018


Vortragsthemen ist: „Wirtschaftlich Denken in sozialen und pflegerischen Berufen - anhand des Beispiels Quartiersmanagement“

Zeitplan



Fachtag "Alter-Seele-Gemeinwesen"

am Freitag, 01. Juni von 10.00 bis 16.00 Uhr.

Eine Kooperationsveranstaltung der Abteilungen Soziale Arbeit und Religionspädagogik mit dem Zentrum für Seelsorge der Landeskirche Hannover.
„Was brauchen alte Menschen an Sorgekultur im Gemeinwesen und auf was ist beim Sorge-geben und Sorge-empfangen in unserem Zusammenleben zu achten? Der Fachtag lädt zum Mit- und Querdenken, Nachspüren und Mitmachen ein…“….

Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldungen erbeten unter: verena.begemannat-zeichenhs-hannover.de

Mehr



Projekt- und Exkursionswoche SoSe 2018

04. bis 08. Juni 2018

Bald findet die nächste Projekt- und Exkursionswoche auf dem Campus der Fakultät V - Diakonie, Gesundheit und Soziales statt. Wir haben wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt, so dass sicherlich für alle Studierenden etwas Interessantes dabei sein wird. Ein großes Dankeschön gilt allen Referent*innen für ihre Programmbeiträge. 

Studierende, die an Veranstaltungen der Projekt- und Exkursionswoche teilnehmen möchten, melden sich bitte verbindlich ab dem 07. Mai bis zum 23. Mai 2018  mittels der Online-Anmeldelisten an. Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung. 

Programmheft

Online-Anmeldelisten



Fachtagung „Im Spannungsfeld zwischen Schutz und Kontrolle – Die Auswirkungen von gesetzlichen Veränderungen am Beispiel der Handlungsfelder Prostitution und Drogengebrauch“

am 6.Juni 2018 von 10:00 bis 16:30

Die gemeinsam von Phoenix e.V. und der Fakultät V – Diakonie, Gesundheit und Soziales der Hochschule Hannover veranstaltete Fachtagung soll ein Forum für eine kritische Auseinandersetzung zum Umgang Sozia­ler Arbeit mit dem neuen Prostituiertenschutzgesetz und der novellierte Betäubungsmittel-Verschreibungsverordnung bieten.

Mehr



Fakultät V auf der JobMedi 2018

Wenn am 9. und 10. November 2018 die Fachmesse JobMedi ins Congress Centrum Hannover einlädt, ist auch die Fakultät V dabei. Die Abteilung Pflege und Gesundheit stellt den berufsbegleitenden „Bachelor-Studiengang Pflege“ und den „Masterstudiengang Bildungswissenschaften und Management für Pflege- und Gesundheitsberufe“ vor. 

Die Arbeitsplatzmesse für Gesundheit, Pflege und Soziales bietet Informationen zu Berufen in den genannten Bereichen. Neben  Bewerbungsmappenchecks und dem Erstellen von Bewerbungsfotos ist die Messe eine Plattform vor allem für direkte Kontakte zu möglichen Arbeitgebern. In entspannter Atmosphäre können die Besucherinnen und Besucher Einblicke in künftige Arbeitsbereiche bekommen und ungezwungen Fragen stellen.


Aktuelles



WIR SIND DER NEUE FFSR DER FAKULTÄT V ...

… und wir freuen uns sehr, uns hiermit bei euch und Ihnen vorzustellen.

Der Fakultätsfachschaftsrat (FFSR) setzt sich zusammen aus Vertreter_innen aller Studiengänge unserer Fakultät, welche durch die Fachschaftsräte in dieses Gremium gewählt wurden. Wir haben unsere Arbeit am 10.04.2018 aufgenommen. Uns ist es ein wichtiges Anliegen, die Studiengänge untereinander noch stärker zu vernetzen und somit eine offene, herzliche und respektvolle Campus-Atmosphäre zu erhalten.

Unsere Arbeit ist, ebenso wie die Arbeit aller Fachschaftsräte, ehrenamtlich. Wir haben uns jedoch als Ziel gesetzt, neben unseren studentischen und privaten Verpflichtungen in unserer Gremientätigkeit eine zufriedenstellende Arbeit für den gesamten Campus zu leisten.

Unsere Sitzungen sind in der Regel öffentlich. Bei Interesse teilen wir euch/Ihnen gerne unseren nächsten Sitzungstermin mit.

Bei Fragen, Anregungen, Kritik, Lob, etc. freuen wir uns über eine E-Mail an:
ffsr-f5at-zeichenasta-hsh.de



Annika Hartrampf und Katharina Krahl vor Poster

Projekt „Gesundheitsfördernde Fakultät V“ auf dem Kongress „Armut und Gesundheit“ in Berlin

Am 20. und 21. März 2018 fand der Public Health-Kongress „Armut und Gesundheit“ an der Technischen Universität in Berlin statt. 

Innerhalb eines Learning Cafés zum Thema „Gesundheit für alle Statusgruppen an Hochschulen“ präsentierte das Projektteam, vertreten durch Annika Hartrampf und Katharina Krahl, unser Fakultätsprojekt zur Gesundheitsförderung am Campus Kleefeld.

Mehr



Richard Kaiser

Neu an unserer Fakultät:

Richard Kaiser

Seit dem 01. März 2018 bin ich im Praktikumsamt für die Bachelorstudiengänge Soziale Arbeit, Religionspädagogik und Soziale Arbeit sowie Heilpädagogik zuständig.

Das Studium "Heilpädagogik – Inklusive Bildung und Begleitung", habe ich 2017 hier an Hochschule Hannover erfolgreich absolviert und war in dieser Zeit auch als studentische Hilfskraft tätig. Im Anschluss habe ich als wissenschaftliche Hilfskraft an der Fakultät V gearbeitet. Schwerpunkte meines Studiums waren u.a. die Auseinandersetzung mit dem systemtheoretischen Ansatz und medienpädagogischen Ansätzen für Menschen mit Beeinträchtigung, mit dem Schwerpunkt Autismus Spektrum Störung.

Mehrjährige Praxiserfahrung vor und während des Studiums konnte ich durch die Arbeit in der „ambulanten Autismushilfe“ und in der beruflichen Bildung für Menschen mit Beeinträchtigung sammeln.

Ich freue mich auf eine spannende Zeit in einem neuen Arbeitsbereich und auf die Zusammenarbeit mit den Kollegen und Kolleginnen sowie den Studierenden.

Meine Sprechstunde ist immer dienstags von 12:00-13:00 und donnerstags von 12:30-14:00, sowie nach Vereinbarung.

zur Personenseite



Bianca Hofmann

Neu an unserer Fakultät

Bianca Hofmann

Seit dem 01. März 2018 bin ich als Studiendekanatsassistenz für die Bachelorstudiengänge Soziale Arbeit sowie Religionspädagogik und Soziale Arbeit tätig.

Nach dem Studium der Erziehungswissenschaft, Psychologie und Europäischen Ethnologie in Würzburg hat es mich zunächst nach Braunschweig geführt. Dort habe ich mehrere Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Technischen Universität in Forschungsprojekten und in der Lehre gearbeitet. Meine Arbeitsschwerpunkte waren dabei Themen der Bildung und Erziehung in der frühen Kindheit, insbesondere der alltagsintegrierten Sprachbildung, als auch qualitative Forschungsmethoden (Videografie, Interviewverfahren).

Ich freue mich auf die neuen Aufgabenbereiche und die Zusammenarbeit.

Meine Sprechstunde ist in der Vorlesungszeit immer dienstags von 10:00-12:00 sowie nach Vereinbarung.

zur Personenseite



Sascha Bubner

Neu an unserer Fakultät

Sascha Bubner

Seit dem 15.02. verstärke ich das Team des Medienzentrums durch meine Mitarbeit. Gemeinsam mit Ines Schrandt kümmere ich mich um die Raumplanung, die Ausstattung der Räume mit Medientechnik, pflege die Webseiten der Fakultät und biete Support und Beratung zum Umgang mit digitalen Medien. 

Ich freue mich auf den persönlichen Kontakt mit den Studierenden und Dozenten und auf viele spannende Projekte bei denen ich sie tatkräftig unterstützen kann.

In den vergangenen 10 Jahren habe ich in verschiedenen Bereichen der Medienproduktion und -pädagogik gearbeitet. Hierzu gehörten beispielsweise die Vermittlung von Medienkompetenz an Kinder, Jugendliche und Multiplikatoren, die Arbeit als Lokaljournalist und die Redaktion und Produktion audiovisueller Lehrmedien. Zu meinen Arbeit- und Auftraggebern gehörten u. A. die Georg-August-Universität Göttingen und die TU Clausthal.

Gewöhnlich bin ich während der Öffnungszeiten des Medienzentrums persönlich erreichbar.

zur Personenseite



Prof. Dr. Heidrun Wulfekühler

Neu an unserer Fakultät:

Prof. Dr. Heidrun Wulfekühler

Zum 01.März 2018 wurde ich als Professorin für Sozialarbeitswissenschaften mit dem Schwerpunkt Ethik an die Hochschule Hannover berufen. Dass mein Weg mich schließlich nach Hannover und zu einer Professur führen würde, war keineswegs klar. Nach dem Abitur habe ich zunächst viele Jahre im Ausland studiert und gearbeitet (USA, Island) und bin dort meinen drei Hauptinteressen nachgegangen: Reisen, dem Studium der Philosophie und dem Wunsch „irgendwas mit Menschen“ zu machen. Ich wurde schließlich Sozialarbeiterin in Deutschland und in meiner Praxis stieß ich unentwegt auf schwierige ethische Themen, die mir keine Ruhe ließen. So schloss sich der Kreis und ich promovierte in Angewandter Ethik. In meiner Dissertation untersuchte ich die ethischen Wurzeln der Sozialen Arbeit.

Bevor ich nach Hannover gekommen bin, habe ich als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Binnenforschungsschwerpunkt „Inklusive Bildung“ an der Fakultät Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Hochschule Osnabrück gearbeitet. Lehrerfahrungen habe ich über viele Jahre an den Hochschulen Osnabrück und Hannover sowie an der FH Münster gesammelt.

Schwerpunkte in der Forschung und Lehre sind Internationale Soziale Arbeit, Didaktik der Ethik, Interprofessionalität, Professionsidentität sowie ethische Themen im Kontext von Migration.

Nun freue ich mich darauf, gemeinsam mit den Studierenden, den Kolleginnen und Kollegen an der HsH sowie mit den Praktikerinnen und Praktikern der Sozialen Arbeit, den vielen und drängenden ethischen Fragen auf den Grund zu gehen.

In der Vorlesungszeit finden meine Sprechzeiten dienstags in der Zeit von 13.00-14.30 Uhr statt

zur Personenseite



Ankündigung des Hochschulsport

Fit in den Frühling: Das neue Sportprogramm des Hochschulsports ist online!

Das Sportprogramm des Zentrums für Hochschulsport (ZfH) für das Sommersemester 2018 ist online! Über 100 Sportarten und mehr als 700 Kurse sind auch in diesem Semester wieder im Programm. Die Kurse des Sommersemesters beginnen am 16. April.
Studierende und Beschäftigte der hannoverschen Kooperationshochschulen können sich ab dem 9. April 2018 ab 10:00 Uhr anmelden.

Mehr



Rebecca Nagel

Neu an unserer Fakultät:

Rebecca Nagel

Seit Januar 2018 bin ich als Forschungsreferentin im Forschungscluster der Fakultät V zum Themenkomplex "Analyse und Gestaltung von Verschiedenheiten - Teilhabe und gutes Leben" tätig. Ich kehre damit gewissermaßen an diesen Standort zurück: Seit 2008 habe ich hier die verschiedenen Stadien meiner sozialpädagogischen/ sozialarbeiterischen Ausbildung durchlaufen – begonnen mit dem B.A. Soziale Arbeit, darauffolgend die Begleitung des Anerkennungsjahres und schließlich das Studium des berufsbegleitenden Masters Social Work, den ich 2015 abgeschlossen habe. Im Laufe meiner bisherigen Berufspraxis bin ich in verschiedenen Feldern der Sozialen Arbeit tätig gewesen, unter anderem der Krankenhaussozialarbeit, der stationären Eingliederungshilfe, einem Frauenhaus, einer Werkstatt der Jugendberufshilfe sowie der stationären Jugendhilfe. Eine Rückkopplung zwischen Theorie und Praxis halte ich grundsätzlich für bedeutsam. Ich freue mich daher sehr, nun als wissenschaftliche Mitarbeiterin dazu beitragen zu können und auf die Zusammenarbeit.

zur Personenseite



Prof. Dr. Andreas Eickhorst

Neu an unserer Fakultät:

Prof. Dr. Andreas Eickhorst

Zum 1. Januar wurde ich als Professor für Psychologische Grundlagen Sozialer Arbeit an die Hochschule Hannover berufen.
Vorher hatte ich verschiedene wissenschaftliche Tätigkeiten im Bereich der Frühen Hilfen inne, zuletzt die Leitung der Fachgruppe "Nationales Zentrum Frühe Hilfen" am Deutschen Jugendinstitut in München.
Neben den Frühen Hilfen beschäftige ich mit schwerpunktmäßig mit Themen aus den Bereichen Entwicklung und Kultur, (Systemischer) Familienforschung, Eltern-Kind-Interaktion sowie Prävalenz von familiären Belastungen. Darüberhinaus hege ich ein großes Interesse für die Vaterforschung und Themen zu Rolle und Verhalten von Vätern. Dieses Thema insbesondere hoffe ich, auch in Hannover voranbringen zu können (gern z.B. auch via Bachelor-Arbeiten). 

Meine Sprechstunde findet in der Vorlesungszeit immer donnerstags von 13 bis 14 Uhr statt.

zur Personenseite



Wasserspender am Campus Kleefeld

Der eine oder andere hat sie sicher schon entdeckt – die neuen Wasserspender am Campus Kleefeld! Durch die Wasserspender erhalten nun alle Studierende und Beschäftige der Fakultät V freien Zugang zu sauberem Trinkwasser direkt vor Ort. Die Wasserspender sind jeweils im Eingangsbereich der Gebäude 3E, 3F und 3H (ehemals Haus 5, 8 und 9) zu finden. Passende Wasserflaschen können im Dekanat der Fakultät V erworben werden. Hierauf ist auch das Logo des Projektes der „Gesundheitsfördernden Fakultät V – Campus Kleefeld“ zu finden, in dessen Rahmen die Idee zur Anschaffung von Wasserspendern für den Campus entstanden ist.
Die Mitglieder des Projektes zur Gesundheitsförderung an der Fakultät V freuen sich jederzeit auf neue studentische Gesichter, die Interesse an diesem spannenden Thema haben und sich aktiv im Projekt beteiligen möchten!

zur Gesundheitsförderung



Verabschiedung in den Ruhestand von Herrn Hon.-Prof. Dr. Hans-Christian Petzoldt

Am 18.01.2018 fand im Rahmen einer akademischen Festveranstaltung in der Friedenskirche auf dem Gelände der Stephanus-Stiftung Berlin Weißensee die Verabschiedung in den Ruhestand von Herrn Hon.-Prof. Dr. Hans-Christian Petzoldt, Leiter der Stephanus Akademie Berlin, statt.

mehr



Exkursion zur Förderung des akademischen Austausches: Charité Berlin

Die Exkursion einer Projektgruppe des Master-Studiengangs „Bildungswissenschaften und Management für Pflege- und Gesundheitsberufe“ zielte während des ersten Exkursionstages (11.12.’17) auf einen akademischen Austausch mit Studierenden des programmatisch parallelen Master-Studiengangs „Health Professions Education“ an der Charité Berlin. Im Institut für Gesundheits- und Pflegewissenschaft (Leitung: Prof. Dr. Michael Ewers) ging es nach einer kurzen Vorstellung der beiden Studiengänge seitens der jeweiligen Lehrenden zunächst um Fragen der Organisation und Inhalte des Projektstudiums, das jeweils an den beiden Studienstandorten in unterschiedlicher Form und mit unterschiedlichen Prüfungsformen im WS 2017/18 vorgesehen war. Anschließend ging es perspektivisch bereits auch um eine mögliche Weiterentwicklung der wechselseitig von den Master-Studierenden in Kleingruppen diskutierten und dann im Plenum vorgestellten Projekte als potenzielle Themenfelder für die Sommersemester 2018 jeweils in beiden Master-Studiengängen anstehenden Masterarbeiten.

mehr



© Farina Hagemann
© Farina Hagemann

Deutsch-französische Projektwoche in Marseille

In der Woche vom 19. bis zum 26. November 2017 besuchte eine Gruppe von 13 Studierenden der Fakultät V das Institut Regional du Travail Social (IRTS) in Marseille.
Dort wurde zusammen mit einer Gruppe von Studierenden des IRTS soziale Einrichtungen besucht und Inhalte zum Thema „Soziale Arbeit mit Geflüchteten in Deutschland und Frankreich“ bearbeitet und ausgetauscht.

mehr



Am 29.11.2017 gab es eine erste Auftaktveranstaltung für das Projekt "Hannoversche Kindertagesstätten auf dem Weg zur Inklusion" an der Fakultät V.

Die Aula war gut besucht, da sich 36 Kindertagesstätten mit ihren Mitarbeiter*innen und Leitungskräften, Fachberater*innen unterschiedlicher Träger und Trägervertreter*innen angemeldet haben, um erste Informationen zu dem von der Landeshauptstadt Hannover, der Heinz und Heide Dürr Stiftung und der Abteilung Heilpädagogik der Fakultät V um Prof.in Dr. Dörte Detert und Stephan Ullrich verantworteten Programm zu erhalten.
Ziel des Programms, das 2018 startet, ist es, Inklusion in Kindertagesstätten der Stadt Hannover voranzubringen. Inklusive pädagogische Handlungsansätze sollen erprobt und in den Kitas implementiert werden. Dafür werden zusätzliche Personal- und Sachressourcen zur Verfügung gestellt. Eine konzeptionelle Weiter- und Profilentwicklung wird von Seiten des Teams der Hochschule Hannover im Rahmen von Studientagen und Beratungen begleitet. Ziel ist der Ausbau von Handlungsstrategien im Kontext Inklusion und Intersektionalität. Die Laufzeit des Programms ist unbegrenzt. Eine Überprüfung erfolgt nach 2 Jahren. Im Rahmen einer Ausschreibung und eines Bewerbungsverfahrens sollen jährlich 3-4 Kitas aufgenommen werden. Für den ersten Durchgang können Interessenbekundungen zur Teilnahme am Projekt bis zum 31.01.2018 eingereicht werden.




Veröffentlichungen


Neuerscheinung: Organisationen – Der blinde Fleck inklusiver Pädagogik, Stephan Ullrich

Das Thema Inklusion bedeutet für immer mehr Organisationen, sich in tiefgreifende Veränderungsprozesse zu begeben, die vor allem ihre internen Strukturen betreffen. Unklar bleibt jedoch oft, was das genau beinhaltet. Obwohl Organisationen in der UN-Behindertenrechtskonvention als potenziell diskriminierende Einheiten beschrieben werden, finden sie als konkreter Arbeitsgegenstand innerhalb der Inklusionspädagogik bisher kaum Beachtung – sie stellen so gesehen einen blinden Fleck dar.
Diese Arbeit nimmt Organisationen und Interaktionen als soziale Systeme in ihren Wechselwirkungen in den Blick und holt damit diesen blinden Fleck in die Beobachtung zurück. Am Beispiel von Kindertagesstätten zeigt sie erste Schritte hin zu einer theoretischen Fundierung systemischer Wandlungsprozesse von Organisationen im Kontext von Inklusion auf. Diese sollten zu einem festen Bestandteil inklusiver Pädagogik werden, wenn Partizipation an kommunikativen Prozessen das Ziel inklusiver Bemühungen darstellt.
1. Auflage, Carl-Auer Verlag: https://www.carl-auer.de/programm/artikel/titel/organisationen-der-blinde-fleck-inklusiver-paedagogik



Anfang Mai 2017 ist der „Praxiskommentar zum SGB VIII – Kinder- und Jugendhilfe“ erschienen.

In diesem Kommentar werden die Vorschriften des SGB VIII sowie des Gesetzes über die Kommunikation und Kooperation im Kinderschutz (KKG) aus einer multidisziplinären und praxisnahen Perspektive erläutert. Behandelt werden alle aktuellen Fragen der Kinder- und Jugendhilfe, etwa der offenen Jugendarbeit, der Schulsozialarbeit oder der Lage unbegleiteter minderjähriger Geflüchteter. Autor_innen sind neben Winfried Möller, der auch Herausgeber ist, u. a. Antje Schürmann, Christian Müller, Christof Radewagen, Petra Hartleben-Baildon, Torsten Feddeler, Karl-Heinz Lehmann, Janina Wendt, Ralf Witte und Fabian Fromm, Ulrike Halm, allesamt Lehrende, ehemals Lehrende, Lehrbeauftragte oder Absolvent_innen der Fakultät V der Hochschule Hannover, weshalb das Werk mit einiger Berechtigung auch Hannoveraner Kommentar heißen könnte…

Weitere Informationen finden Sie hier



weitere Veröffentlichungen



Studiengangsangebot der Fakultät V

Die Fakultät V bietet am Standort Blumhardtstraße in Hannover Kleefeld derzeit an:


Die über 1200 Studierenden erleben während ihrer Zeit an der Fakultät eine enge Verzahnung von Theorie und Praxis.


Abteilungen der Fakultät V

Die Fakultät V umfasst vier Abteilungen, über deren Angebot Sie sich auf den folgenden Seiten informieren können:



Anschrift

Hochschule Hannover
Blumhardtstr. 2
30625 Hannover

Tel.: 0511/9296-0
Fax: 0511/9296-3203

Postanschrift:
Postfach 690363
30612 Hannover

So erreichen Sie uns mit 
Öffentlichen Verkehrsmitteln 
mit dem Auto.

Desweiteren finden Sie hier einen 
Lageplan.

Den Flyer der Fakultät finden sie hier.




Webmaster Fakultät V 18.05.2018  
Diese Website erfasst Besucherdaten. Klicken Sie hier um Ihre Datenschutzeinstellungen anzupassen.
 Suchen