Heilpädagogik - Inklusive Bildung und Begleitung - berufsintegrierend (HBI)

Das Studium in den Beruf integrieren und neue Perspektiven durch das Studium eröffnen

Der berufsintegrierende Bachelor-Studiengang Heilpädagogik – Inklusive Bildung und Begleitung ermöglicht es, ­­sich parallel zur Berufstätigkeit in fünf Semestern für fachkompetente Führungs- und Leitungsaufgaben in heil- und inklusionspädagogischen Arbeitsfeldern zu qualifizieren und den Studienabschluss Bachelor of Arts (B.A.) Heilpädagogik –Inklusive Bildung und Begleitung zu erwerben.

Studiengangsflyer

Wir bieten

  • eine auf Inklusion ausgerichtete Heilpädagogik
  • Studieren in kleinen Gruppen
  • fundierte Theorievermittlung und -reflexion
  • hohe Praxisorientierung
  • Mitwirkung in Forschungsprojekten
  • Begleitung in Mentoring-Gruppen
  • Nutzung der Lehr- und Lernwerkstatt, u.a. mit diagnostischen Materialien
  • persönliche Betreuung durch Lehrende
  • Auseinandersetzung mit aktuellen Entwicklungen 

Kurzübersicht

  • Abschluss

    Bachelor of Arts (B.A.)

  • Studienbeginn

    Wintersemester

  • Studienform

    berufsintegrierend

  • Zulassungsmodus

    örtlich zulassungs­beschränkt

  • Interessensgebiet
    Pädagogik, Soziales
  • Regelstudienzeit

    5 Semester

  • Bewerbungsschluss

    15. Juli

  • Vertiefungen / Studienschwerpunkte
    • Wissenschaftlich arbeiten und reflektieren
    • Institutionelle und rechtliche Bedingungen
    • Gesellschaftliche Bedingungen
    • Lebenswelten und Lebensweisen von Adressat*innen der Heilpädagogik
    • Handlungsprinzipien, Handlungsstrategien, Methoden: aktuelle Konzepte
    • Wissenschaft in Forschung und Anwendung

Studienstruktur

Studienziele

Der erfolgreiche Studienabschluss Bachelor of Arts (B.A.) Heilpädagogik –Inklusive Bildung und Begleitung qualifiziert für gehobene, anspruchs- und verantwortungsvolle Aufgaben in vielfältigen heil- und inklusionspädagogischen Arbeitsfeldern.

Studienablauf

Der erste Studienabschnitt (1. bis 3. Semester) wird bei Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen zum Studium anerkannt. Damit erfolgt der Einstieg direkt in den zweiten Studienabschnitt, der mit dem 4. Semester beginnt. 

Zunächst wird wissenschaftliches Denken und Arbeiten erlernt. Es werden ausgewählte Themen der Heilpädagogik im Kontext inklusiver Bildung und Begleitung vertieft. Dabei richtet sich der Fokus auf den Abbau von Barrieren und die Erweiterung von Teilhabemöglichkeiten auf den Ebenen Interaktion, Organisation und Gesellschaft. Zur Vorbereitung und Begleitung der Bachelor-Abschlussarbeit findet im 8. Semester das Bachelor-Kolloquium statt.

Präsenzzeiten

Die Lehrveranstaltungen finden montags im Sommersemester (Mitte März bis Anfang Juli) und im Wintersemester (Mitte September bis Anfang Januar) statt. Dazu kommen jeweils am Anfang und Ende des Semesters eine Blockwoche sowie drei Tage pro Semester für die Mentoring-Gruppen. 

Die Lehrveranstaltungen in den Blockwochen sind nach dem niedersächsischen Bildungsurlaubsgesetz für die Gewährung von Bildungsurlaub anerkannt.

Zeitplan für das Wintersemester 2019/2020:

Blockwoche 1:
16.09. bis 20.09.2019 von 09:00 - 17:00 Uhr

Kontinuierliche Lehrveranstaltungen:
Montags vom 23.09.2019 bis 16.12.2019 von 09:00 – 18:00 Uhr

Blockwoche 2:
06.01. bis 10.01.2020 von 09:00 - 17:00 Uhr

Mentoring-Gruppen für das 4. Semester:
am 18.11.2019, 13.01.2020 und 17.02.2020 jeweils von 09:00 - 17:00 Uhr

Mentoring-Gruppen für das 8. Semester:
am 26.08.2019, 30.09.2019 und 04.11.2019 jeweils von 09:00 - 17:00 Uhr

Bewerbung

Zulassungsvoraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulzugangsberechtigung gemäß § 18 NHG UND
  • Berufstätigkeit während des Studiums im Umfang von mindestens 50% in einem für das Studium relevanten Tätigkeitsfeld UND
  • überdurchschnittlich abgeschlossene Fachschulausbildung (Gesamtnote mindestens „gut“) zur staatlich anerkannten Heilpädagog*in ODER
  • überdurchschnittlicher Abschluss einer vergleichbaren Studienausbildung und anschließend eine mind. zweijährige Berufstätigkeit in heilpädagogischen Arbeitsfeldern ODER
  • überdurchschnittlich abgeschlossene Fachschulausbildung zur staatl. anerk. Erzieher*in oder Heilerziehungspfleger*in und mindestens zweijährige Berufstätigkeit in heilpädagogischen Arbeitsfeldern sowie heilpädagogische Weiterbildungsmaßnahmen von mindestens 70 Stunden

(gemäß Zulassungsordnung vom 31.10.2013 i.V.m. § 18 NHG)

Bewerbungsverfahren

Der Studiengang startet alle zwei Jahre jeweils zum Wintersemester. Die Freischaltung des Bewerbungsportals erfolgt von Ende Mai bis zum Bewerbungsschluss am 15. Juli 2019.

Erforderliche Unterlagen:

  • Beglaubigte Hochschulzugangsberechtigung
  • Nachweis Berufstätigkeit in einem für diesen Studiengang relevanten Tätigkeitsfeld im Umfang von mindestens 50 % während des Studiums
  • Nachweis Fachschulausbildung (mindestens Note gut) zur/zum staatlich anerkannten Heilpädagogin/Heilpädagogen ODER
  • vergleichbare Ausbildung und eine mindestens zweijährige einschlägige Berufstätigkeit in einem heilpädagogischen Tätigkeitsfeld ODER
  • Nachweis Fachschulausbildung (mindestens Note gut) zur/zum staatlich anerkannten Erzieherin/Erzieher oder zur/zum staatlich anerkannten Heilerziehungspflegerin/Heilerziehungspfleger und eine praktische Berufserfahrung von mindestens 2 Jahren in heilpädagogischen Arbeitsfeldern und 2 längerfristige heilpädagogische Weiterbildungsmaßnahmen von insgesamt mindestens 70 Stunden
  • Nachweis überdurchschnittlicher Abschluss einer vergleichbaren Studienausbildung und anschließend eine mind. zweijährige Berufstätigkeit in heilpädagogischen Arbeitsfeldern
  • Lebenslauf
  • Passkopie oder Kopie der Geburtsurkunde
  • Ausdruck des Onlinebewerbungsbogen mit Unterschrift
  • Motivationshintergrund (max. 1 DIN A4-Seite)

 

Ansprechpartnerin für Bewerbungs- und Zulassungsverfahren/ Immatrikulation

Katrin Netzer
Ricklinger Stadtweg 120
30459 Hannover
Gebäude: Gebäude 1G  Raum: 1G.1.23  

Tel: +49 511 9296 1125
E-Mail: katrin.netzer(at)hs-hannover.de

Service Center der Hochschule Hannover als zentrale Anlaufstelle für Studieninteressierte und Studierende

Ansprechpartnerinnen der Studienberatung (ZLB)

Allgemeine Studienberatung der Hochschule Hannover

Informationen für Studierende

  • Modulhandbuch

    Das Modulhandbuch zeigt eine Übersicht der verschiedenen Module, die in diesem Studiengang belegt werden müssen. Es beinhaltet alle wichtigen Erklärungen zu den Lehrinhalten, Kompetenzzielen, Anforderungen und den Arten der Modulprüfungen. Das Handbuch dient als Leitfaden zur Orientierung im Studium. Ansprechpartner*innen für die Module sind die jeweiligen Modulverantwortlichen. 

  • Studienverlaufsplan

    Der Studienverlaufsplan gibt den Aufbau des Studiums in der Regelstudienzeit wieder. Diese Übersicht zeigt, welche Module in welchen Semestern angeboten werden und wie viele Leistungspunkte (Credit Points) pro Semester erworben werden können. 

  • Vorlesungsverzeichnis

    Das Vorlesungsverzeichnis ist die Zusammenstellung aller im Semester angebotenen Lehrveranstaltungen im grundständigen und berufsintegrierenden Studiengang. Es enthält kurze Beschreibungen der Vorlesungen und Seminare sowie Literaturhinweise.

  • Semesterplan

    Der Semesterplan zeigt die für jedes Semester relevanten Lehrveranstaltungen in einer Wochenübersicht sowie die Termine der Blockveranstaltungen und vorlesungsfreien Zeiten. 

  • Prüfungsleistungen

    Moodle-Kurs Prüfungen Heilpädagogik-IBB - berufsintegrierend Hier finden eingetragene Studierende alle relevanten Informationen, Hinweise und Termine zu den Prüfungsleistungen.

Ansprechpersonen

Adresse

Fakultät V - Diakonie, Gesundheit und Soziales
Abteilung Heilpädagogik

Blumhardtstr. 2
30625 Hannover

+49511 92963114

Lageplan