Informationen zum Integrierten Berufsanerkennungsjahr (IBA)

Scrollen für mehr Infos!

Das Integrierte Berufsanerkennungsjahr (IBA)

Zum Erwerb der Berufsanerkennung als staatlich anerkannte/r Sozialarbeiter/in und kirchlich anerkannte/r Diakon/in bzw. Gemeindepädagoge/in ist nach dem akademischen Bachelorabschluss ein mind. 12-monatiges Integeriertes berufsanerkennungsjahr erforderlich.

Dabei können die Absolventinnen und Absolventen das Modell eines integrierten Berufspraktikums wählen, welches sowohl sozialarbeiterische als auch kirchliche Ausbildungsanteile umfasst.

Möglich ist jedoch auch ein ausschließlich sozialarbeiterisches Berufsanerkennungsjahr, welches nur zur staatlichen Anerkennung als Sozialarbeiter/in führt (bspw. im Falle nicht-evangelischer Konfessionszugehörigkeit der Absolventinnen und Absolventen).

Das Integrierte Berufsanerkennungsjahr findet in genehmigten Ausbildungsstellen unter fachspezifischer Anleitung und Begleitung durch kontinuierliche Studientage an der Hochschule statt.