Fakultät V
HsH  /  Fakultät V /  Studium /  Bachelor-Studiengänge /  Heilpädagogik 

Bachelor-Studiengang Heilpädagogik- Inklusive Bildung und Begleitung (BAH)

„Heilpädagogik studieren in Hannover heißt auf hohem Niveau wissenschaftlich fundierte Handlungskompetenz erwerben“

Die gesellschaftliche Diskussion über Inklusion und die aktuelle Umgestaltung von Erziehungs- und Bildungsprozessen in inklusive Settings stellt an heilpädagogische Kompetenzen hohe Ansprüche, die im Studiengang Heilpädagogik – Inklusive Bildung und Begleitung ganz im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention erworben werden sollen.

Der Studiengang Heilpädagogik – Inklusive Bildung und Begleitung soll zur theoriegeleiteten Konzeption, Durchführung und Evaluation jener professionellen Maßnahmen befähigen, die zur gesellschaftlichen Teilhabe von Menschen mit Behinderungen und Benachteiligungen beitragen. Theorie und Praxis der Heilpädagogik haben das Ziel, die möglichst uneingeschränkte Partizipation von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen an allen gesellschaftlichen Bereichen insbesondere an der Erziehung, der Bildung, der Freizeit, dem Wohnen und der Arbeit zu unterstützen.

Heilpädagoginnen und Heilpädagogen begründen und reflektieren ihr berufliches Handeln auf wissenschaftlicher Grundlage und verfügen über ein fundiertes Wissen bezüglich der menschlichen Entwicklung, des Lernens, des Verhaltens und des Erlebens sowie über gesellschaftliche Prozesse und Strukturen und ihre Funktion. Daneben sind ein hohes Maß an Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit sowie die Auseinandersetzung mit ethischen und anthropologischen Fragen als Orientierungs- und Reflexionshilfe ein zentraler Bestandteil der Disziplin. Professionalität im Sinne einer spezifischen heilpädagogischen Reflexions- und Handlungskompetenz soll im Studiengang Heilpädagogik – Inklusive Bildung und Begleitung an der Hochschule Hannover in enger Interdependenz von Theorie und Praxis erworben werden.

Anhand der nachfolgenden Module werden Lehr- und Lerninhalte in Bezug auf Fragestellungen der Praxis bearbeitet. Erkenntnisse der Fachwissenschaft Heilpädagogik und ihrer benachbarten Disziplinen werden unter der Perspektive praxisrelevanter Themen vermittelt.

  • Wissenschaftlich denken und professionell handeln
  • Inklusiv bilden und begleiten 
  • Menschliches Verhalten und Erleben erklären und verstehen
  • Soziale Strukturen analysieren und beeinflussen
  • Diagnostizieren, planen und evaluieren
  • Beraten und kooperieren
  • Begleiten und Partizipation ermöglichen
  • Erziehen und Fördern
  • Heilpädagogische Praxisprojekte
  • Wissenschaft anwenden
  • Kooperieren und leiten



Webmaster Fakultät V 17.01.2019  
 Suchen